Abschnittsburg

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abschnittsburg. Zur Erhöhung der Sicherheit und Verbesserung der Verteidigungsfähigkeit wurden langgstreckte Burganlagen durch mehrere, quer zur Hauptachse angeordnete Verteidigungslinien in jeweils selbständige Abschnitte gegliedert. Dem jeweils folgenden Komplex war ein Graben mit Fallbrücke und Torbau vorgelagert. Beispiele: die Burg ob Burghausen (a.d. Salzach), der Aggstein (a.d. Donau).