Alphorn

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alphorn. Signalhorn der Hirten in den Alpenländern. Wird erst im 15. Jh. erwähnt, obwohl es wohl wesentlich älter ist. Das Instrument ist von beachtlicher Länge (bis zu 4 m), von konischer Gestalt und wird aus einem Baumstamm gefertigt, welcher der Länge nach auseinandergesägt, ausgehöhlt und wieder zusammengefügt wird. Angeblasen wird es über ein Trichtermundstück am schlanken Ende, das stärkere Ende ist trichterartig geweitet und liegt beim Spielen auf der Erde. Der Klang des Instruments ist weithin zu hören.