Auslieger

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auslieger (nhd. Übertragung des mndd. utligger, utlegher). Bezeichnung für kampftaugliche Schiffe, die entweder als Piraten- und Kapererschiffe vor Häfen und Flussmündungen „außen liegend“ auf Beute lauerten oder zu deren Abwehr von Hafenstädten, Schifffahrts- bzw. Handelsgesellschaften (wie z.B. der Hanse) dort postiert wurden. Schiffe, die zum Schutz der Hafenzugänge entsandt waren, wurden auch "Friedeschiffe" (Schutzschiffe) genannt.