Bastard

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bastard (mhd. bast[h]art; zu got. bansts = Scheune; also eigentlich "der in der Scheune Gezeugte"). Terminus der feudalen Rechtssprache, der einen von einem Adeligen außerehelich und unstandesgemäß (illegitim) gezeugten, jedoch rechtlich anerkannten Sohn bezeichnet. Als gleichberechtigte Erben sind Bastarde gleichwohl kaum je aufgetreten.