Collatio

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

collatio (lat., = das Zusammentragen, Gleichnis, Gebet, Ansprache, Vortrag). Mit collationes bezeichnete man eine besondere Art von Predigten, die von den Magistern der Theologie im Zusammenhang mit dem universitären Lehrbetrieb gehalten wurden. Von ® Bonaventura sind beispielsweise drei Reihen von collationes überliefert, die er vor dem Pariser Universitätspublikum gehalten hat: "Collationes de decem praeceptis" (Predigten über die Zehn Gebote, gehalten 1267), "Collationes de septem donis" (über die sieben Gaben des Heiligen Geistes; 1268) und "Collationes in Hexaemeron" (23 Vorträge über das Sechstagewerk; 1273).