Computus

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Computus (mlat., = Berechnung; v. lat. computare = berechnen). Unter dieser Bezeichnung kursierten im MA. Lehrbücher, in welchen die Einteilung des Jahres (in Jahreszeiten, Monate, Wochen und Tage) und lat. Begriffe wie Nonen, Kalenden oder Iden erklärt wurden. Daneben fanden sich Erläuterungen zu den astronomischen Grundlagen der Kalenderrechnung, zu Phänomenen wie Äquinoktium, Mondphasen, Sonnen- und Mondfinsternissen und Sternzeichen sowie Auflistungen von Tagesheiligen und ®Lostagen.
(s. Computisten)