Elsbeth Stagel

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elsbeth Stagel (um 1300 - um 1360). Mystikerin. Sie stammte aus einem vornehmen Zürcher Bürgergeschlecht und war seit früher Jugend Nonne im Dominikanerkloster zu Töß und eine der geistlichen Töchter des Dominikaner-Predigers Heinrich ®Seuse. Sie wurde bekannt durch ihre in dt. Sprache verfassten Handschriften "Das Leben der Schwestern von Töß" (um 1340; über Leben, Gnadenerlebnisse und Visionen ihrer Mitschwestern) und die "Vita" ihres Mentors Seuse; allerdings ist zumindest der Umfang der Autorschaft Elsbeths an der "Vita" nicht unumstritten.