Friedrich der Schöne

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich der Schöne (1289 - 1330). Sohn des Königs Albrecht I., als Friedrich III. seit 1308 Herzog von Österreich. Bei der Doppelwahl von 1314 wurde er von den Habsburg-freundlichen Kurfürsten als Gegenkönig gegen Ludwig d. Bayern gewählt und am 25. Nov. in Bonn gekrönt. In der Schlacht bei Mühldorf wurde er von König Ludwig und König Johann von Böhmen besiegt und gefangengenommen. 1325 kam er gegen Thronverzicht frei, zog sich auf seine österreichischen Güter zurück und trat politisch nicht mehr in Erscheinung.