Heilkräuter-Sammelkalender

Aus Mittelalter-Lexikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heilkräuter-Sammelkalender. Eine der ältesten Schriften zum termingerechten Einsammeln von Pflanzen zur Heilmittelbereitung stammt von Dioskurides (1. Jh. u. Z.). Als umfangreichster Text zu dem Thema gilt das Apotheker-Lehrbuch „Compendium aromatoriorum“ des Arztes ®Saladin Ferro von Ascoli (15. Jh.). Die Sammelkalender sind nach Pflanzenteilen (Blüten, Blätter, Früchte, Wurzeln), nach astrologischen und nach jahreszeitlichen Gesichtspunkten geordnet. So sollen Kräuter im Frühjahr (April/Mai und Mai/Juni) und nicht bei abnehmendem Mond gesammelt werden. Adressaten der H.-S. waren ursprünglich die Ärzte, nach der Trennung von Ärzte- und Apothekerstand Mitte des 13. Jh. hauptsächlich die Apotheker.