Missale

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Missale (mlat., = Messbuch). Altarbuch der röm.-kath. Kirche für den zelebrierenden Priester, in dem zur Vereinfachung des Messdienstes alle bereits bestehenden liturgischen Bücher (Sakramentar, Evangelistar, Epistolar, Antiphonar) zusammengefasst waren. Frühe Beispiele der Gattung erscheinen im 11. Jh., Anfang des 13. Jh. war das Missale allgemein verbreitet.