Reichsunmittelbar

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

reichsunmittelbar. Unterstand eine Person oder eine Korporation (Abtei, Stadtgemeinde) keinem Landesherren, sondern ausschließlich der direkten Herrschaft des Königs, so wurde sie reichsunmittelbar (auch reichsfrei) genannt.