Reinfried von Braunschweig

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinfried von Braunschweig. Titel eines monumentalen Versromans um Minne, um Abenteuer auf einer phantastischen Reise in den heidnischen Orient und um die Einbettung menschlichen Tuns in das christl. Heilsgeschehen. Das rein fiktionale Werk umfasst 27.627 Verse und wurde in der letzten Dekade des 13. Jh. von einem anonymen Schweizer Autor geschrieben.