Reinher von Paderborn

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinher von Paderborn, auch Reiner, Reinher oder Reinherus, (* um 1140; † um 1190) war Magister, Domherr und Computist.

Tätigkeit

Reinher von Paderborn war Magister an der Domschule zu Paderborn und Mitglied des dortigen Domkapitels. In die Geschichte eingegangen ist er als einer der ersten Computisten des Abendlandes, der mit indisch-arabischen Zahlzeichen und im Dezimalsystem rechnete. Sein Hauptwerk ist der Traktat „Computus emendatus“ (verbesserte Berechnung {des Osterfestes}, 1171), welchem er eine Neujustierung des bis dahin verwendeten Mondkalenders zugrundelegte.