Rente

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rente (mhd., auch gelt, gült, ingelt, erbzins, huszins; mlat. renta, rendita, pensio, census, redditus). Regelmäßig – meist jährlich – fällige Natural- oder Geldabgabe, die ein Abhängiger dem Grundherren für die Nutzung von Ländereien, Baulichkeiten oder wirtschaftlichen Einrichtungen zu entrichten hatte.
(s. Abgaben, Frondienste, Grundzins)