Sturz

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sturz (Mod.; mhd., eigentl = Emporragendes, -starrendes) Weibl. Kopfbedeckung, bestehend aus zwei Teilen: einer Kinn, Wangenansatz und Stirn eng umschließende Unterhaube und einem in reichen, ausladenden Falten darüber drapiertem Kopftuch. Die Unterhaube diente dabei als Basis und Stütze für die üppige Oberhaube. Der Sturz war die typische Haubentracht „ehrbarer“ Frauen im SMA.
(s. Kopfbedeckung)