Treppengiebel

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Treppengiebel (Staffelgiebel). Die Dachkante überragender, treppenartig abgestufter Giebel an der Schauseite eines Profanbaus. Bauform der Gotik, ausgeschmückt mit Zinnen, Maßwerk, Blendbogen usw. Besonders prächtig sind die Treppengiebel der norddt. Backsteingotik. (Beispiele: Rathäuser zu Münster, Grimmen, Tangermünde)
(s. Schildgiebel)