Wappenbrief

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wappenbrief (Diplom). Wappen wurden von Anfang an von Personen oder Familien eigenmächtig angenommen. Daneben kam vom 14. Jh. an der Brauch auf, dass Landesherren Wappen aufgrund besonderer Verdienste oder gegen Gebühr verliehen bzw. bestehende Wappen durch Diplomierung anerkannten. (Der älteste erhaltene Wappenbrief stammt aus dem Jahre 1338 und wurde von Kaiser Ludwig IV. ausgestellt.) Mit dem Wappenbrief war keine Erhebung in den Adelsstand verbunden, wenngleich er oft die Vorstufe zur Nobilitierung war.