Bal(l)inger

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bal(l)inger (mndd. ballinghe, wohl von frz. baleine = Wal). Sma. Hochseefrachtsegler des Nordseeraums, ursprünglich französischen Ursprungs, der auch gerudert werden konnte und für den Walfang konzipiert war. Ist für das 15. Jh. häufig in hansischen Schiffslisten als ® Auslieger belegt. Das Schiff hatte eine Tragfähigkeit von bis zu 80 Last (ca. 150 to) und konnte mit über 60 Soldaten und Seeleuten bemannt sein.