Ballei

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ballei (mlat. ballia oder balliva, frz. baillage, = Amtsbezirk eines ballivus [v. mlat. baiulus = Lastträger]). Die Ordensprovinzen des ®Deutschritterordens und des ®Johanniterordens waren in Verwaltungsbezirke, "Balleien", unterteilt, die wiederum aus mehreren Prioraten (Komtureien, Kommenden) bestanden. Der Leiter einer Ballei wurde Ballivus genannt. Deutschordensballeien waren z.B. Westfalen, Sachsen, Hessen, Thüringen, Franken, Böhmen, Lothringen, An der Etsch, Apulien, Sizilien, Armenien und Zypern.