Gallus Anonymus

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gallus Anonymus (gest. nach 1116). Benediktinermönch unbekannter (französischer?) Nationalität, der wohl nach 1100 an der Krakauer Hofakademie des Polenherzogs Boleslaw III. (gen. „Krzywousty“/Schiefmund) Aufnahme fand, und dort im Auftrag des Herzogs zwischen 1111 und 1116 die dreibändige Chronik des poln. Herzogtums niederschrieb (Chronica et gesta ducum sive principum Polonorum). Die Chronik beginnt mit der mythenumwobenen Frühzeit Polens und der Piasten-Dynastie und bricht mit den Ereignissen von 1113 ab. Sie gilt als wichtigste Quelle zur Frühzeit der ®Piasten.