Incubus

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Incubus (lat., = der Daraufliegende; bei den alten Römern und heute noch in Italien Bezeichnung für den ®Alp) bzw. Succubus (der Darunterliegende) wurde von ma. Gelehrten der Satan genannt, je nachdem er in männlicher Gestalt leibhaftig einer Frau (meist einer Hexe) beiwohnte oder in weiblicher Gestalt sich einem Mann hingab. Da nach Erkenntnissen der Satanologen der Teufel selbst unfruchtbar war, musste er, um teuflischen Nachwuchs zu zeugen, sich als succubus das Sperma eines Mannes erschleichen und damit – als incubus – eine Frau inseminieren. Der Gedanke liegt nahe, dass manche unerwünschte Schwangerschaft auf einen Incubus zurückgeführt wurde.