Rentmeister

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rentmeister (mhd; auch Landschreiber [lantschriber]; mlat. reddituarius). Die landesherrlichen Finanzen wurden von der Rentei (mhd. rentkammer) verwaltet, die sich als eigenständiges Amt von der Kanzlei gelöst hatte. Sie unterstand dem Rentmeister, der dem Landesherrn Rechenschaft zu geben hatte.
(s. Finanzwesen, Kastner)