Reue

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reue (mhd. riuwe, ahd. [h]riuwa = Kummer, Betrübnis; lat. contritio cordis = Zerknirschung des Herzens). Das Sakrament der Buße konnte nur wirksam werden, wenn der Beichtende Reue über sein Tun empfand, d.h. die Sündhaftigkeit seiner Verfehlungen einsah und den aufrechten Vorsatz zur Besserung fasste. (s. Beichte, Buße)