Schwarz, Bertold

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwarz, Bertold (14. Jh.; Bertoldus niger, B. nigromanticus). Nach einer unter mehreren ihm angedichteten Biographien soll er aus Konstanz gestammt haben, dortselbst Domherr gewesen sein, in der ersten Hälfte des 14. Jh. an der Pariser Universität als Magister artium gelehrt haben und dem Kolleg von St. Victor angehört haben. Er hat das ®Schießpulver und die Pulverbüchsen mit Sicherheit nicht erfunden, dürfte allenfalls bei seinen Experimenten eine Steigerung der Explosivkraft des Schwarzpulvers erreicht haben. (Ob B. Schwarz wirklich gelebt hat, wird gelegentlich angezweifelt. Dudley Pope hält ihn für "eine ganz und gar legendäre Gestalt". Um 1380 ist jedenfalls ein "nyger pertoldes" nachweisbar, der die "chunst aus püchsen zu schyessen" verbessert habe. Diese Person hat wohl als Kern für legendäre Ausschmückungen gedient.)