Fußfall

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fußfall (mhd. vuozval). Rituelle Demutsgeste, mit der ein Sünder seine Bußbereitschaft, ein Gegner in weltlicher Auseinandersetzung seine Unterwerfung oder ein Bittsteller die Dringlichkeit seines Anliegens zum Ausdruck brachte. (s. Deditio, Prostration)