Ghibellinen

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ghibellinen. Italienische Bezeichnung für die Staufer und deren Anhängerschaft, nach der Ortschaft Waiblingen, in deren Nachbarschaft die Stammburg Hohenstaufen liegt. Die Anhänger der mit den ®Staufern konkurrierenden ®Welfen in Italien, also die freien Städte und das Papsttum, wurden als Guelfen bezeichnet. Zwischen den beiden Parteien setzte sich in Italien die Gegnerschaft bis ins 15. Jh. fort, als es in Deutschland schon längst zum Erlöschen der Rivalitäten gekommen war.
(s. Guelfen und Ghibellinen)