Stickerei

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stickerei (v. mhd sticken = heften, stecken, sticken). Schon der klass. Antike war die Technik bekannt, Textilgewebe durch Auf- oder Einnähen von Fäden zu verzieren. Im MA. unterschied man zwischen Buntstickerei und Gold-/Silberstickerei. Verwendung fand Stickereiarbeit u.a. bei Altardecken, liturg. Gewändern und bei oberschichtlicher Kleidung. Als Motive verwandte man Ornamente, Symbole, Buchstaben, Wörter und ganze Devisen. Die schmückende Wirkung wurde durch Applikationen von Perlen oder Schmucksteinen erhöht.
(s. Bildstickerei, Opus Anglicanum)