Artes magicae

Aus Mittelalter-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artes magicae (mlat., = Zauberkünste). Zu den "geheimen Künsten" gehörten ®Astrologie, ®Mantik und ®Magie. Während Mantik und Magie von der Kirche als Zauberei verurteilt und verfolgt wurden, wurde die Astrologie – untrennbar mit der ®Astronomie verbunden – als Teil des ®Quadriviums an den Universitäten gelehrt und geduldet. Allerdings kannte das MA. keine scharfe begriffliche Trennung etwa zwischen Erforschung und Beherrschung der Naturgesetze ("magia naturalis") einerseits und der "schwarzen Magie", der teuflischen Zauberkunst andererseits. (Der Begriff "Schwarze Magie" stammt wohl von der Verballhornung von "Nekromantie" zu "Nigromantie").